Schadstoffsanierung und Entsorgung

Schadstoffsanierung und Entsorgung bei allen Abbruch- und Sanierungsaufgaben durch Besic Abbruch Stuttgart.

Wohn- und Geschäftsräume vergangener Zeiten sind teilweise durch Bau- und Dämmmaterialen mit Schadstoffen belastet. So drohen z.B. bei Gebäuden mit Asbestbelastungen ernsthafte Gesundheitsschäden, die zu chronischen Erkrankungen führen können. Die Sanierung und Entsorgung von Schadstoffen wie z.B. Asbest, PCB, KMF uvm. verlangt besondere Erfahrung, Fachqualifikation und Spezialausrüstung.

Besic Abbruch setzt bei der Entfernung und Entsorgung von mit Schadstoffen kontaminiertem Baumaterial ausschließlich fachlich qualifizierte und erfahrene Mitarbeiter ein. Hierzu besuchen alle Mitarbeiter aus dem Bereich der Schadstoffsanierung regelmäßig Aus- und Weiterbildungen, um immer auf dem neusten Stand zu sein.

Als zertifizierter Fachbetrieb setzen wir von der Schadensuntersuchung bis zur Entsorgung des verunreinigten Materials auf neueste Technik und biologische Nachhaltigkeit.

Folgende Leistungen bei der Schadstoffsanierung und Schadstoffentsorgung bieten wir Ihnen an:

  • Gebäudesanierung
  • Flächensanieurng
  • Asbest Sanierung und Entsorgung
  • Rückbau von fest- und schwachgebundenem Asbest nach den vorgeschriebenen Richtlinien TRGS 519
  • Separierung der kontaminierten Stoffe von den angrenzenden Bauteilen mittels Handabbruch und Kleintechnik
  • Schadstoffentsorgung, Entsorgung von Asbest-Baustoffen
  • Entsorgung der belasteten Baurestmassen an eine durch die Schadstoffanalyse vorgeschriebene Deponie oder Verwertungsanlage

Welche Schadstoffe kommen im Baumaterialien vor?

Hier eine Übersicht zu den häufigsten Schadstoffen, die in Baumaterialien bei Wohn- und Geschäftsanlagen vorkommen:

  • Asbest (krebserregend)
    Kommt häufig vor bei z.B. Dacheindeckungen, Lüftungskanälen, Abwasserrohren, Brandschutzverkleidungen, Trennlagen uvm.
  • Künstliche Mineralfaser (KMF, krebserregend)
    Dämmmaterial in Gebäuden, Platten für Abhängdecken und Akkustikbau
  • PCB (polychlor. Biphenyle, erbgutschädigend)
    Bei dauerelastischen Fugen, brandhemmenden Lackierungen und Beschichtungen
  • PAK (Polyzykl. arom. Kohlenwasserstoffe, krebserregend)
    z.B. teerhaltige Klebstoffe insbesondere bei Parkettkleber

Haben wir Ihr Interesse an unseren Leistungen zur Schadstoffsanierung und Entsorgung geweckt?

Wir freuen uns auf ein unverbindliches Erstgespräch mit Ihnen, um die Details und Möglichkeiten zu besprechen. Gerne beraten wir Sie dabei zu den Punkten:

  • Welche Schadstoffe müssen wie behandelt und entsorgt werden?
  • Welche rechtlichen Vorgaben gibt es bei der Schadstoffsanierung für den Bauherrn?
  • Was muss bei einem mit Schadstoffen kontaminierten Gebäude bei maschinellen Abbruch bzw. bei einem manuellen Abbruch vorbereitet werden?
  • Welche Möglichkeiten gibt es bei einem mit Schadstoffen kontaminierten Gebäude eine Sanierung im laufenden Betrieb durchzuführen?

Am besten kontaktieren Sie uns per Telefon +49 711 35807998 oder per E-Mail info@besic-abbruch.de.

Abbruch
Entkernung
Entsorgung